Tipps zum Spargel grillen

Leckeres vom Rost & Co.: Spargel grillen

Wie viele andere Gemüse lässt sich auch das edelste unter ihnen auf einfache Art grillen. Dünner grüner Spargel eignet sich dafür besonders gut – zieht man die weißen Stangen vor, so können diese leicht vorgegart werden. Zum Spargel grillen sollte ein Öl verwendet werden, das sich für hohe Temperaturen eignet – z. B. Raps- oder Olivenöl.

Gegrillter Spargel schmeckt entweder pur mit etwas Butter oder Öl sowie mit Salz und Pfeffer oder einer Marinade mit verschiedenen Kräutern. Marinierter Spargel muss zum Grillen auf Alufolie oder in eine Grillschale gelegt werden – sonst verbrennen die Kräuter und werden bitter.

Spargel wird auf verschiedene Weise gegrillt, z. B.
• direkt auf dem Grillrost
• im Backofen
• mit oder ohne Marinade in einer Grillschale

Für den Grillrost nimmt man am besten grünen Spargel, der leicht mit Öl bestrichen wurde. Er sollte in einem Abstand von etwa 10 Zentimeter zur Glut gegrillt werden. Nach etwa 10 bis 12 Minuten ist er gar und kann mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

Der Backofengrill muss vorgeheizt werden, ehe der grüne oder weiße Spargel auf ein mit Alufolie bedecktes Backblech gelegt wird. Dann werden die Stangen mit Öl bestrichen und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Der Spargel benötigt fünf bis sieben Minuten im heißen Ofen zum Garen und sollte einmal gewendet werden.

In der Grillpfanne auf dem heißen Grillrost gelingt weißer, drei Stunden marinierter weißer Spargel in Kräutermarinade innerhalb von 30 Minuten. Vorgekocht und eingeölt braucht das Gemüse rund drei Minuten.