Steakreaktor

Der Steakreaktor – Eine echte alternative zum Beefer

Grillen ist Ihr Hobby und Sie haben sich schon immer gefragt, wie die Grill-Großmeister im Fernsehen das Steak so zart und saftig hinbekommen? Ihnen kann geholfen werden! In diesem Beitrag erfahren Sie alles über den Indoor-Hochleistungsgrill „Steakreaktor.“

Der Infrarot-Steakreaktor von Klarstein stellt eine Revolution in der Steakzubereitung dar. Dank speziell entwickelter Keramikheizelemente gibt der Infrarot-Hochleistungsgrill eine besonders intensive Strahlungswärme an das Grillgut ab. Dabei wird blitzschnell eine schmackhafte Kruste erzeugt, während das Innere des Fleisches zart und saftig bleibt. Die dabei entstehenden Röstaromen sorgen für ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

Was ist das Besondere am Steakreaktor?

Mit dem Infrarot-Hochtemperaturgrill „Steakreaktor“bringt Klarstein, ein renommierter Hersteller von Grillgeräten aus Berlin, den Trick der New Yorker Grillgurus in unsere Küchen: 800 Grad Oberhitze, erreicht durch intensive Infrarotstrahlung. Zusätzlicher Vorteil: Durch den Betrieb mit Strom sowie ein speziell isoliertes Gehäuse kann das Gerät auch in Innenräumen verwendet werden, denn die im Garraum entstehende Hitze wird nicht nach außen abgegeben. Aber auch sonst hat der Steakreaktor einiges zu bieten. Eine spezielle Auffangschale sorgt dafür, dass wertvolle Fleischsäfte nicht verloren gehen, sondern aufgefangen und zu köstlichen Soßen verarbeitet werden können. Die speziellen Röstaromen ermöglichen es , dass nicht nur Steaks perfekt gelingen, sondern sich auch andere Fleischsorten sowie Gemüse oder Fisch auf schnelle Art wohlschmeckend zubereiten lassen. Nachspeisen werden imSteakreaktor karamellisiert, Aufläufe oder spezielle Fleischarten wie Speck oder Fleischkäse mit einer aromatischen Kruste versehen, was das Geschmackserlebnis intensiviert. Diese Vielseitigkeit, einhergehend mit einfacher Handhabung sowie Pflegeleichtigkeit durch herausnehmbaren Grilleinsatz, machen den Steakreaktor zu einem verlässlichen und professionellen Partner bei Grillveranstaltungen aller Art. Um die Vorzüge des Geräts voll zur Geltung zu bringen, sollten in erster Linie hochwertige Fleischsorten sowie sorgfältig ausgewählte Lebensmittel verwendet werden. Dann steht dem perfekten Steak sowie Garnelen und Hummer in Gourmet-Qualität nichts mehr entgegen.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick:

  • Steakreaktor Indoor Hochleistungs-Infrarotgrill 1500W
  • 800 Grad Gartemperatur mittels intensiver Infrarotstrahlung
  • individuell steuerbare Front-Bedienung
  • Temperaturanzeige und Zeitschaltung
  • Abschaltautomatik
  • leichte Reinigung durch herausnehmbaren Grilleinsatz
  • massiver Grillrost mit Führungsgriff
  • Fettauffangschale
  • je nach Anwendungsbereich unterschiedliche Grilleinsätze
  • deutsch- und englischsprachige Bedienungsanleitung

 

Grillreaktor versus Beefer® – ein Vergleich

In der Klasse der Hochleistungsgriller für professionelle Ansprüche gibt es für den Grillreaktor lediglich einen Kontrahenten: den Beefer®. Dieser ist als keramischer Gasbrenner konzipiert und arbeitet ausschließlich mit Oberhitze, wodurch er ebenso wie der Steakreaktor die für herkömmliche Griller utopische Temperatur von ca. 800°C erreicht. Dies bedingt nicht nur eine kurze Garzeit, es bleibt auch der Fleischsaft samt seinem Aroma voll erhalten und kann in eigenen Gastroschalen aufgefangen werden. Durch die hohe Temperatur entsteht auf der Oberfäche des Grillgutes eine knusprige Kruste, auch die Karamelisierung von Nachspeisen gelingt perfekt. Der gewünschte Gargrad – abhängig von Dicke und Konsistenz des Fleisches sowie den persönlichen Vorlieben – ist durch die stufenlose Höhenverstellung des Rosts exakt einstellbar.

Allerdings: Der Beefer ist als flüssiggasbetriebenes Grillgerät zur Verwendung im Freien bestimmt, was ihn vom elektrisch betriebenen und daher innenraumtauglichen Steakreaktor unterscheidet.