Grillen ist Gesund

  • Verkohltes Grillfleisch schützt vor Krebs
    Wissenschaftler der kanadischen Food Research Division haben in einer Studie herausgefunden, dass verbranntes Grillfleisch krebshemmend wirken soll. Laut der Studie wirkt das verkohlte Fleisch als Aktivkohle, was bedeutet, dass es Benzpyren und andere entstehende kanzerogene aromatische Kohlenwasserstoffe an sich dockt, so dass diese den Verdauungstrakt passieren, ohne oxidativen Schaden zu hinterlassen.
  • Schwarzbier hemmt Entwicklung der Kanzerogene
    Ein Forscherteam der Universität Porto rund um Isabel Ferreira hat bei mehreren Tests Fleisch während dem Grillen mit verschiedenen Biersorten übergossen. Dabei stellte sich heraus, dass mit Schwarzbier übergossenes Fleisch (und generell mit Bier Übergossenes) nur halb so viele Kanzerogene entwickelte wie das unbehandelte Fleisch.
  • Grill lässt Quecksilber aus Fischen verschwinden
    Am Grill zubereiteter Fisch soll laut japanischen Forschern weniger Quecksilber beinhalten als zuvor. Die hohen Temperaturen verändern Gewebestruktur und Chemie und modifizieren somit die Bioverfügbarkeit des Schwermetalls.