Dutch Oven

Der Dutch Oven

Ein Dutch Oven ist ein gusseiserner Kochtopf, den man direkt über einer offenen Feuerstelle platziert. Die dicken Eisenwände speichern die Wärme und geben die Hitze gleichmäßig an die Speisen im Topfinnern weiter. Dazu beheizt man den Schmortopf nicht nur von unten, sondern auch von oben. Der dazugehörige gusseiserne Deckel macht es möglich. Er schließt den Dutch Oven luftdicht ab, sodass keine Glut ins Essen fallen kann. Dank der schonenden Garweise lässt sich in dem Topf eine Vielzahl an Speisen zubereiten. Im Prinzip kann man alles nehmen, was sich zum Garen, Frittieren, Braten oder Schmoren eignet. Doch klassischerweise nutzt man den Schmortopf zur Zubereitung von herzhaften und pikanten Eintöpfen aller Art. So tritt der Dutch Oven nicht wirklich in Konkurrenz zum Gasgrill, sondern stellt eher eine sinnvolle Ergänzung dar.

Die Ursprünge des Dutch OvenDutch-Oven Webergrill

Die Ursprünge des Dutch Oven reichen bis ins frühe 18. Jahrhundert zurück. Die Engländer importierten zu dieser Zeit ihre gusseisernen Töpfe und Pfannen vorwiegend aus Holland. Die Qualität der holländischen Kochwaren war den einheimischen Produkten weit überlegen. Der Engländer Abraham Darby war mit diesem Zustand so unzufrieden, dass er beschloss, ein wenig Industriespionage zu betreiben. Er reiste nach Holland, wo er sich mit den dortigen Produktionsmethoden vertraut machte. Nach einigen Jahren hatte er genug Wissen angehäuft, um 1708 in England ein Herstellungsverfahren zum Patent anzumelden, das auf der holländischen Methode gründete. Diesem Umstand verdanken die Kopftöpfe ihren Namen. Denn der englische Begriff Dutch Oven bedeutet im Deutschen so viel wie »holländischer Ofen«.

Der Grill der amerikanischen Pioniere

Darby verkaufte seine Kopftöpfe auch in die damaligen englischen Kolonien nach Übersee. Insbesondere in den späteren Vereinigten Staaten von Amerika entwickelte sich der Dutch Oven zu einem wahren Verkaufsschlager. Denn der große Vorteil des Topfs war, dass man zum Betrieb keinen Ofen benötigte, sondern ihn direkt ins offene Feuer hineinstellen konnte. Mit anderen Worten: Der Dutch Oven war von Beginn an outdoor-fähig. Diese Eigenschaft wussten speziell die Pioniere und Siedler zu schätzen.Der Dutch Oven war zudem vielseitig verwendbar, äußerst robust, sehr langlebig und genau aus diesem Grund ein beliebtes Hochzeitsgeschenk in den USA. Der Spruch »Bis dass der Tod euch scheidet« war bei diesem praktischen Küchengegenstand wörtlich zu verstehen. Denn ein Dutch Oven wurde nicht einfach weggeschmissen, sondern per Testament weitervererbt. Bis heute gibt es in den USA viele Liebhaber dieses Schmortopfs, was der maßgebliche Grund für das weltweite Revival dieser traditionellen Grillweise ist.Das Prinzip ist über Jahrhunderte hinweg gleich geblieben, lediglich die Form hat sich geringfügig verändert. Ein moderner Dutch Oven verfügt mittlerweile über Füße, damit man ihn nicht direkt in das Feuer stellen muss. Der Deckel ist mit einem hochgezogenen Rand versehen, sodass die Kohlestücke nicht herunterpurzeln können. Und insgesamt bevorzugen Topfhersteller heute flachere Topfformen. Dadurch erreichen die Speisen schneller ihren Garpunkt.

Das Einbrennen

Das richtige Einbrennen ist das A und O bei einem Dutch Oven. Es funktioniert ganz ähnlich wie bei einer gusseisernen Pfanne. Das Material muss zunächst etwas verrußen, um eine schöne gleichmäßige Patina auszubilden. Erst dann taugt der Topf zum Kochen und Grillen. Ist er erst einmal eingebrannt, hält der Dutch Oven ewig. Wenn man den Topf aus der Verpackung nimmt, sollte man ihn jedoch zunächst mit Seife abwaschen und anschließend trocknen lassen. Die Hersteller versehen ihre Geräte heutzutage mit einer Schutzschicht, die sich nicht anders entfernen lässt. Erst danach folgt das eigentliche Einbrennen.Man sollte wissen, dass dieser Vorgang mit sehr viel Rauchentwicklung verbunden ist. Am besten führt man die Prozedur also gleich im Garten durch. Dazu kann man auch seinen Gasgrill benutzen oder gegebenenfalls einen Kohlegrill. Bevor man den Schmortopf auf die Flamme rückt, reibt man die Oberfläche innen und außen mit Sonnenblumenöl ein. Mit Küchenpapier wischt man nochmals kurz nach, damit das Fett bis in die Poren dringt und kein flüssiges Öl in die Flammen tropft.Anschließend stellt man den Dutch Oven kopfüber mit der Öffnung nach unten auf den Grillrost. Den Deckel brennt man separat ein. Der Gasgrill sollte dazu eine Temperatur von 200 Grad Celsius haben. Man sollte sicherheitshalber ein Grillthermometer zurate ziehen. Der Topf braucht ungefähr eine Stunde, bis er rundum mit einer schwarzen Patinaschicht bedeckt ist. Wer sich die heikle Prozedur des Einbrennens nicht zutraut, kann im Übrigen bei einigen Herstellern wie zum Beispiel Camp Oven oder Lodge bereits einen fertig eingebrannten Dutch Oven kaufen.Die Patina dient zum einen als Rostschutz. Eisen oxidiert, sobald es längere Zeit Nässe ausgesetzt ist. Um dies zu verhindern, schützt die Patina das Metall vor der natürlichen Luftfeuchtigkeit. Zum anderen wirkt die Schutzschicht wie eine moderne Antihaftbeschichtung. Der Schmortopf lässt sich relativ leicht reinigen, weil sich in den Metallporen nichts festsetzen kann. Allerdings sollte man bei den ersten Zubereitungen im Dutch Oven auf Nahrungsmittel verzichten, die säurehaltig sind. Denn die Säure kann die noch dünne Patina durchdringen und Löcher in den Schutzschild reißen. Mit zunehmendem Gebrauch wird die Patina dicker und unempfindlicher.

Die richtige Pflege eines Dutch Oven

Nach jedem Grillvorgang reinigt man den Dutch Oven mit heißem Wasser. Auf Spülmittel, Seifen und Laugen muss man allerdings verzichten. Reinigungsmittel zerstören die Patina und setzen sich in den Poren fest. Die Speisen nehmen den Geschmack vom Spülmittel an. Füllt man stattdessen heißes Wasser ein, muss man sich lediglich einige Minuten gedulden, bis das Wasser eingezogen ist. Die festgebrannten Essenreste lassen sich dann problemlos mit einem Holz- oder Kunststoffspachtel entfernen. Allerdings sollte man dazu niemals kaltes Wasser benutzen. Denn sobald kalte Flüssigkeit auf das heiße Gusseisen trifft, reißt das Metall. Anschließend wischt man den Behälter mit etwas Küchenpapier aus und lässt ihn an der Luft trocknen. Zum Schluss trägt man noch eine dünne Schicht Öl auf.Bei der Lagerung sollte man den Deckel ein Stück weit offenstehen lassen. Der Topf muss quasi atmen können. Ansonsten wird das Öl im Topf ranzig und der Dutch Oven verbreitet einen sauren Geschmack. Auch hier kann man sich das Küchenpapier wieder zunutze machen. Es reicht schon aus, wenn man ein gefaltetes Blatt zwischen Topf und Deckel klemmt. Außerdem sollte man niemals über einen längeren Zeitraum Wasser im Topf stehen lassen. In solch einem Fall schützt selbst die stärkste Patina nicht vor Rost. Abgesehen vom Einbrennen darf der Topf nicht allzu lange leer auf dem Feuer stehen. Das Metall könnte sich verformen und in der Folge brüchig werden.

Woran man einen guten Dutch Oven erkennt

Alle Markenprodukte von den führenden Herstellern wie etwa Lodge, Petromax und Valhal bieten eine gute Verarbeitungsqualität. Die Verarbeitung ist der entscheidende Faktor für die Güte eines Dutch Oven. Das Gusseisen muss gleichmäßig dick sein, die Henkel dürfen nicht zu dünn ausfallen. Sie sollten vor allen Dingen bombenfest mit dem Topf verbunden sein. Denn falls ein Henkel reißt, kann dies mit einem gefüllten, heißen Topf zu bösen Unfällen führen. Für die Verarbeitung ist weiterhin ausschlaggebend, wie exakt der Deckel auf den Topf passt. Je besser der Deckel sitzt, umso besser gart der Dutch Oven die Speisen. Denn ein perfekt geschlossener Deckel verwandelt den Schmortopf in eine Art Dampfdrucktopf. Die Lebensmittel bleiben schön saftig und garen schneller.Im Handel sind zwei Typen von Dutch Oven erhältlich. Das Küchenmodell kann man nur auf einem Herd benutzen. Der Deckel ist gewölbt, der Boden flach. Diese Konstruktion macht es nahezu unmöglich, den Deckel mit Kohlebriketts zu beheizen. Wenn man für die Grillsaison einen Dutch Oven als Ergänzung für den Gasgrill sucht, greift man besser zu einem Outdoor-Modell. Der Deckel fällt hier flach aus und hat einen hochgezogenen Rand, sodass man zusätzlich Glut auflegen kann. Die Outdoor-Töpfe verfügen über drei Beine. So kann man den Schmortopf direkt aufs Feuer stellen. Auch hier gilt Ähnliches wie für die Henkel: Die Füße müssen stabil mit dem Topf verbunden sein.Die Dutch Oven unterscheiden sich zudem in Durchmesser und Form. Mit den flacheren Töpfen lassen sich höhere Temperaturen erzielen. Die gusseisernen Wände müssen weniger Volumen erhitzen und können bis in die Topfmitte eine konstante Gartemperatur liefern. Die höheren Töpfe eignen sich hingegen eher für Speisen mit einem niedrigen Garpunkt wie zum Beispiel Brot oder Brötchen.
Eine kleine Auswahl an Dutch Oven Produkte von Amazon finden sie hier:

Camp Chef Classic Dutch Oven SDO-16

Camp Chef Classic Dutch Oven SDO-16 Gusseisen Kochtopf Bräter Schmortopf Erleben und genießen Sie das Kochen am Lagerfeuer. Genuss, Romantik und das Gefühl von Freiheit in seiner ursprünglichen Form. Die original Dutch Oven von Camp Chef werden nach höchsten Qualitätsstandards gefertigt.Durch die bei der Produktion vorbehandelte Oberfläche (Seasoned finish) ist der Gusseiserne Dutch Ovensofort einsatzbereit und einfach zu pflegen.Die spezielle […]

Additional images:

Product Thumbnail Product Thumbnail

Price: 139,90

Buy Now

Camp Chef Square Dutch Oven DO13S

Camp Chef Square Dutch Oven DO-13S Gusseisen Kochtopf Bräter Schmortopf Erleben und genießen Sie das Kochen am Lagerfeuer.Genuss, Romantik und das Gefühl von Freiheit in seiner ursprünglichen Form. Die original Dutch Oven von Camp Chef werden nach höchsten Qualitätsstandards gefertigt.Durch die bei der Produktion vorbehandelte Oberfläche (Seasoned finish) ist der Gusseiserne Dutch Oven sofort einsatzbereit und einfach zu pflegen.Die spezielle […]

Additional images:

Product Thumbnail Product Thumbnail Product Thumbnail

Price: 86,90

Buy Now

Camp Chef Dutch Oven SDO-10 Classic, Original aus den USA

Camp Chef Classic Dutch Oven SDO-10 Gusseisen Kochtopf Bräter Schmortopf Erleben und genießen Sie das Kochen am Lagerfeuer. Genuss, Romantik und das Gefühl von Freiheit in seiner ursprünglichen Form. Die original Dutch Oven von Camp Chef werden nach höchsten Qualitätsstandards gefertigt.Durch die bei der Produktion vorbehandelte Oberfläche (Seasoned finish) ist der Gusseiserne Dutch Ovensofort einsatzbereit und einfach zu pflegen.Die spezielle […]

Additional images:

Product Thumbnail Product Thumbnail Product Thumbnail

Price: 54,90

Buy Now

Camp Chef Dutch Oven SDO-12 Classic, Original aus den USA

Camp Chef Classic Dutch Oven SDO-12 Gusseisen Kochtopf Bräter Schmortopf Erleben und genießen Sie das Kochen am Lagerfeuer. Genuss, Romantik und das Gefühl von Freiheit in seiner ursprünglichen Form. Die original Dutch Oven von Camp Chef werden nach höchsten Qualitätsstandards gefertigt.Durch die bei der Produktion vorbehandelte Oberfläche (Seasoned finish) ist der Gusseiserne Dutch Ovensofort einsatzbereit und einfach zu pflegen.Die spezielle […]

Additional images:

Product Thumbnail Product Thumbnail

Price: 69,90

Buy Now

Big BBQ Dutch Oven aus Gusseisen in verschiedenen Größen

Mit den Dutch Oven von Big BBQ lassen sich Aufläufe, Eintöpfe und Braten zubereiten. Die Modelle werden komplett mit schwarzer Nylontasche für den Transport geliefert – so bleibt die Umgebung des BIG-BBQ Dutch Ovens z.B. beim Transport sauber. So sieht das Kochen mit dem BIG-BBQ Dutch Oven aus. Der Topf kann entweder in die Glut gesetzt werden oder aberman kann […]

Additional images:

Product Thumbnail Product Thumbnail Product Thumbnail

Price: 39,99

Buy Now

Camp Chef – Dutch Oven DO-10

Dutch Oven DO-10, Original aus den USA Original Camp Chef Dutch Oven mit vorbehandelter Oberfläche und Deluxe-Ausstattung. · Inhalt max.: 7 Liter · Inhalt Topf: 5,7 Liter · Inhalt Deckel: 1,3 Liter · Außenmaße max.: 32 cm DM x 17 cm hoch · Tiefe Topf innen: 10 cm · Tiefe Deckel innen: 2,5 cm · […]

Additional images:

Product Thumbnail Product Thumbnail

Price: 69,90

Buy Now

TecTake® 7 teiliges Dutch Oven Kochtopf Set aus Gusseisen in Holzkiste

Highlights: 7 teiliges Kochtopfset „Dutch Oven“ aus Gusseisen Für Kochen am offenen Feuer oder mit Glut Inkl. Transportholzkiste Dickwandig und massiv Großer Topf mit Deckel mit Vertiefung für Glutauflage Topfständer Pfanne mit Soßenschnabel Gerippte Grillplatte Technische Daten: Topf mit Henkel: Ø ca. 25,5 cm, Höhe ca. 10 cm Topfständer: Ø ca. 20 cm, Höhe ca. […]

Additional images:

Product Thumbnail Product Thumbnail Product Thumbnail

Price: 70,99

Buy Now